Seliger P. Titus Brandsma


Gedenktag: 27. Juli

 Tagesgebet
Gott, du hast dem seligen Titus den Geist des Mutes verliehen,
trotz erniedrigender Verfolgung und Todesdrohung für die
Freiheit der Kirche und die Würde des Menschen einzutreten.
Höre auf seine Fürsprache und hilf uns, dass wir in der Erwartung
deines Reiches der Gerechtigkeit und des Friedens treu
zum Evangelium stehen und dich in den Bedrängnissen des
Lebens als den Barmherzigen erkennen. Darum bitten durch
Jesus Christus.  Amen.
Lesung Weish 8,1-9
Evangelium Lk 6,27-36
Fürbitten
Gott, unser Vater, immer wieder werden Menschen Opfer ihrer
gewalttätigen Mitmenschen, aber immer wieder erweist du
dich in den Märtyrern als der Stärkere und leidest von neuem.
Auf die Fürsprache des seligen Titus bitten wir dich:

Mach deine Kirche zu einem Hort der Freiheit, der Menschenrechte und zu einer unerschrockenen Verteidigerin
des Lebens.

Schenke den Gewaltherrschern Einsicht und hilf ihnen, dass sie auch ihre Gegner achten können.
Hilf den Journalisten und den Medienschaffenden, dass sie den Mut haben, in verantwortungsvoller und ehrlicher
Weise ihren Anteil an der öffentlichen Meinung beizutragen.

Gib uns die Kraft, die Andersartigkeit unserer Mitmenschen zu ertragen und auch in ihnen Gottes Kinder zu erkennen.
Gütiger Gott, du hast uns im seligen Titus Brandsma ein Beispiel
wahrer Nächsten- und Feindesliebe geschenkt. Auf seine
Fürbitte gewähre uns die Gnade, dass auch wir unseren Feinden
verzeihen können, durch Christus, unseren Herrn. Amen.
Zum Nachdenken
„Wir leben in einer Welt, in der man sogar die Liebe verurteilt und als Schwäche bezeichnet, die beseitigt werden muss, über die der Mensch hinwegkommen muss. Nicht Liebe, sondern Entfaltung der eigenen Kraft gilt. Lass jeden so stark wie möglich sein, lass die Schwachen untergehen. Die Zeit für das Christentum mit seiner Predigt der Liebe ist vorbei, es muss
ersetzt werden durch die alte germanische Kraft. Mit diesen Dogmen treten sie auf, und es gibt Menschen, die dafür sehr
empfänglich sind. Die Liebe wird verkannt… Wenn auch das neue Heidentum die Liebe nicht mehr will, wir werden – eingedenk der Geschichte – dennoch mit der Liebe das Heidentum überwinden und unsere Liebe nicht preisgeben. Die Liebe wird uns das Herz der Heiden wiedergewinnen lassen. Die Natur geht über die Lehre. Lass die Theorie die Liebe verwerfen und verurteilen, sie als Schwäche bezeichnen, die Praxis des Lebens wird diese immer wieder eine Kraft sein lassen, die die Herzen der Menschen überwindet und gefangen hält.“ seliger P. Titus Brandsma

Der SELIGE TITUS BRANDSMA ist der erste selig gesprochene Märtyrer des Konzentrationslagers Dachau. Geboren
1881 in Bolsward (Niederlande) wurde er 1898 Karmelit (O.Carm.). Nach Abschluss seiner Studien war er Professor an der Universität Nimwegen und kirchlicher Berater der katholischen Journalisten. Vor und während der nationalsozialistischen Besatzungszeit kämpfte er in Treue zum Evangelium gegen die Verbreitung der nationalsozialistischen Ideologie und setzte sich für die Freiheit der katholischen Schulen und für die Pressefreiheit
in den Niederlanden ein. Deshalb wurde er festgenommen und in das Konzentrationslager Dachau eingeliefert. Hier wie schon vorher in den verschiedenen Gefängnissen verbreitete er Heiterkeit, sprach den Mithäftlingen Mut zu und betete
für seine Peiniger. Nach vielen Leiden und Erniedrigungen wurde er am 26. Juli 1942 in Dachau getötet. Papst Johannes
Paul II. sprach ihn am 3. November 1985 selig. Trotz aller Bosheit, die der selige Titus zu erleiden hatte, verlor
er nie den Glauben an die Liebe Gottes; so war er fähig, seinen Mithäftlingen Mut zu machen und für seine Peiniger zu beten.
Auf seine Fürsprache mögen auch wir lernen, unseren Feinden zu verzeihen, denn auch wir bedürfen ständig der
Vergebung Gottes.
Herr Jesus Christus, auf die Bosheit der Menschen hast du mit Liebe und Erbarmen geantwortet.
Noch vom Kreuz herab hast du deinen Peinigern vergeben.
Mach uns auf die Fürsprache des seligen Titus fähig, dir ähnlich zu werden.

Texte wurde mit Dank übernommen vom Karmeliterorden

 

weitere Gebete:

Tagesgebet

Gott unser Vater, Quelle und Ursprung allen Lebens, du gabst dem seligen Titus den Geist des Mutes,

die Würde des Menschen und die Freiheit der Kirche gerade in den Qualen der erniedrigenden Verfolgung und des Todes zu verkünden.

Schenke auch uns diesen Geist, so dass wir angesichts des Kommens deines Königreiches der Gerechtigkeit und des Friedens uns des Evangeliums nicht schämen,

sondern fähig sind, deine Liebe und Barmherzigkeit in allen Lebenslagen zu erkennen.

Darum bitten wir dich durch Christus unsern Herrn. Amen.

Quelle: Bistumshandbuch der Kirchensite des Bistums Münster

Gebete

Gott, Du Quell und Ursprung des Lebens, Du hast dem seligen Titus

Brandsma den Geist des Mutes verliehen, trotz erniedrigender Verfolgung

und Todesdrohung für die Freiheit der Kirche und die Würde des Menschen

einzutreten. Höre auf seine Fürsprache und hilf uns, dass wir in der

Erwartung Deines Reiches der Gerechtigkeit und des Friedens treu zum

Evangelium stehen und Dich in den Bedrängnissen des Lebens als den

Barmherzigen erkennen. Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn.

Amen.

 

Gebet:

Gott, Vater im Himmel, immer wieder willst Du durch Dein Wort und durch Deinen Geist zu mir kommen.

Du willst mich zu der Einsicht fuhren, dass ich Wesentliches vom Unwesentlichen zu unterscheiden vermag.

Du willst mich mit Deinem Geist erfüllen, so dass ich nicht versage, wenn Schläge mich treffen.

Ich wende mich an Dich, Vater, und gedenke dabei der seligen Jungfrau Maria, die zutiefst aus ihrem Glauben heraus gelebt hat.

Aber ich gedenke auch des seligen Titus Brandsma.

Er war ein Mann der Versöhnung.

Deinen Willen zu erfüllen und den christlichen Prinzipien treu zu bleiben, war sein Bestreben.

Und dazu war er zutiefst ein Mensch, voller Verständnis für alle, die um seine Hilfe baten.

Von ihm kann gesagt werden, was die Bibel vom Propheten Elias sagt:

„Er eiferte für die Sache Gottes.“

Seine große Anteilnahme an der Not der Menschen drängt auch mich zum Beten.

Darum, Vater im Himmel, bitte ich Dich, nimm mein Beten an.

Gib mir Einsicht und Deinen guten Geist, dass ich nach Deinem Willen, der auch von

mir erfüllt werden muss, leben kann, in guten und in bösen Tagen, in Liebe und Leid.

Darum bitte ich durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Quelle: Broschüre: Der selige Karmelit Titus Brandsma Märtyrer in Dachau, Gedächtnisstätte in Sankt-Mariä-Geburt Essen-Frohnhausen

Gebet:

Gütiger Gott! Du hast uns im seligen Märtyrer Titus Brandsma ein Beispiel wahrer Nächsten- und Feindesliebe geschenkt.
Hilf mir, dass ich den Mut außringe, nach meinem Gewissen zu handeln, wo es erforderlich ist.
Erzeige denen deine Güte, die mit ihrer Schuld nicht fertig werden, und hilf ihnen, an deine Barmherzigkeit zu glauben.
Stehe den Opfern von Folter und Misshandlungen bei und stärke sie, damit sie nicht verbittert werden und in Hass verhärten.
Erleuchte die Menschen, die im Bereich der Medien tätig sind, damit sie der Wahrheit verpflichtet bleiben und dort Mahnendes sagen, wo es notwendig ist. Lass sie in dem Bewusstsein arbeiten, dass sie Verantwortung tragen für das Klima der Gesellschaft. Amen

Quelle: JAEGER, Helga-Maria M., Gott lebt! Sie sind seine Zeugen. Band I: Heilige und Selige des Karmel; S. 275

 

Aus dem Kalendarium der Eigenfeiern des Bistums Münster, 27.07.

RESPONSORIUM, Röm 8,35.28.18

R Was kann uns scheiden von der Liebe Christi?
Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger
oder Kälte, Gefahr oder Schwert? * Gott führt bei
denen, die ihn lieben, alles zum Guten.
V Ich bin überzeugt, dass die Leiden der gegen-
wärtigen Zeit nichts bedeuten im Vergleich zu der
Herrlichkeit, die an uns offenbar werden soll.
Oration

Gott, unser Vater,
du gabst dem seligen Titus den Mut,
die Würde des Menschen und die Freiheit derOration Gott, unser Vater,
du gabst dem seligen Titus den Mut,
die Würde des Menschen und die Freiheit der Kirche
in der Verfolgung zu verkünden.
Auf seine Fürsprache bitten wir dich,
dass auch wir fähig sind,
deine Liebe und Barmherzigkeit in allen Lebenslagen zu erkennen.
Durch unseren Herrn Jesus Christus, deinen
Sohn, der mit dir lebt und herrscht in der Einheit
des Heiligen Geistes, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

© 2012 - 2014 Freundeskreis Selige aus dem KZ Dachau - Impressum