Neue Gedenktafel für Titus Brandsma


Mitglieder des Ordens der Brüder der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel haben mit ihrem Generalprior, Pater Fernando Millan Romeral, O.Carm.,

die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau besucht und dort im Gedenkraum des Museums eine Erinnerungstafel für die zehn Mitglieder ihres Ordens, die an diesem Ort eingekerkert waren, angebracht.

Unter den Todesopfern des Ordens waren auch die seligen Märtyrer 

Titus Brandsma aus den Niederlanden (seliggesprochen 1995) und

Pawel Hilary Januszewski aus Polen (seliggesprochen 1999).

Mit dieser Zeremonie wurde der internationale Ausbildungsweg für Karmelitenschüler in zeitlicher Profess abgeschlossen, der in den Niederlanden und in Deutschland stattgefunden hatte.

Die Feier begann mit der Begrüßung durch die Priorin des Karmel Heilig Blut von Dachau, Schwester Irmengard Schuster. Sie veranschaulichte den rund 50 Teilnehmern die Geschichte und das Motiv der Präsenz der Nonnen an einem solchen Ort: Wiedergutmachung und Gebet für Versöhnung und Frieden.

Die anwesenden Karmeliten wurden dann in einer Prozession zur Gedenkstätte des Lagers geführt, wo der Generalprior die Tafel enthüllte, der an die zehn Karmeliten, acht Polen und zwei Niederländer, die an diesem von Leid und Unterdrückung gewesen waren, erinnert.

Die Teilnehmer, unter ihnen auch eine Schwester aus Nijmegen, wo Titus Brandsma dem Karmel St. Josef angehört hatte, hatten auch die Gelegenheit, die Direktorin der Dachauer Gedenkstätte, Dr. Gabriele Hammermann, zu begrüßen.

Danach erlebten einen berührenden Moment des gemeinsamen Gebets an der Stelle, an der Block 26 des Priesterblocks gestanden hatte, in dem die meisten Karmeliter-Häftlinge gefangen.

Sie feierten anschließend die Eucharistie in der Kapelle des Dachauer Karmel, wo diese große Gruppe junger Karmeliter mit großer Gastfreundschaft, Freude und Brüderlichkeit empfangen wurde.

Im Namen der Vorbereitungskommission dankte Pater Benny Phang Khong Wing, O. Carm., General Councilor for Formation, den Schwestern für ihre Anwesenheit im Lager und für ihr eindringliches Zeugnis.

Klemens Hogen-Ostlender

 

Quellen:

 

http://ocarm.org/en/content/citoc/ceremony-honoring-carmelites-interred-dachau

 

https://dachau.karmelocd.de/start/

 

© 2012 - 2014 Freundeskreis Selige aus dem KZ Dachau - Impressum