75. Todestag P. Titus Brandsma


Titus Brandsma
Am 26.07.1942 starb der nie­der­län­di­sche Kar­me­li­ter­pa­ter Titus Brandsma im KZ Dachau.
Der 75. Jah­res­tag sei­nes Todes lädt uns ein, die­sen beein­dru­cken­den Seli­gen ken­nen zu ler­nen.
Er ist der erste der Dach­au­mär­ty­rer, der selig gespro­chen wurde, schon 1985.
Von einer sehr tie­fen Got­tes­be­zie­hung geprägt,  führte der Ordens­mann ein enga­gier­tes Leben im Dienst an der Wis­sen­schaft und den Mit­men­schen,  bis zu sei­nem Tod.
Als Pro­fes­sor für Phi­lo­so­phie erforschte er die mit­tel­al­ter­li­che Mys­tik der Nie­der­lage.
Als Jour­na­list schrieb er uner­müd­lich,  auch um schon sehr früh vor dem Natio­nal­so­zia­lis­mus in Deutsch­land zu war­nen.
Seine Hilfs­be­reit­schaft für alle war sehr groß gegen­über jeder­mann vom Bischof über den Stu­den­ten bis zur bedürf­ti­gen Witwe.
Ver­haf­tet wurde er wegen sei­nes Ein­sat­zes für die Pres­se­frei­heit in den Nie­der­lan­den unter der deut­schen Besat­zung des Welt­krie­ges.
In Gefan­gen­schaft legte er Zeug­nis für sei­nen Glau­ben ab und trug bewe­gend gedul­dig und mit Humor was ihm ange­tan wurde.
Im KZ  enga­gierte er sich bis zur Erschöp­fung um Kame­ra­den zu trös­ten und auf­zu­bauen.
Möge er uns Für­spre­cher und Vor­bild sein in der Liebe zu Gott und zum Mit­men­schen.
Seli­ger Titus Brandsma, bitte für uns!
Linke zur Seite mit sei­ner Bio­gra­fie
Monika Neu­dert, Dachau 20.07.2017
© 2012 - 2014 Freundeskreis Selige aus dem KZ Dachau - Impressum