Gottesdienst 75. Todestag sel. Aloijs Andritzki


Aloijs Andritzki

Anläss­lich des 75. Todes­ta­ges des seli­gen Kaplan Alojs Andritzki

fin­det am 03.02.2018 in Dachau ein Got­tes­dienst

mit Bischof Joa­chim Rei­nelt,

eme­ri­tier­ter Bischof von Dresden-Meisen, statt.

Neben dem Bischof wer­den wei­tere Gäste aus der Hei­mat des Seli­gen im Raum Dres­den und Baut­zen erwar­tet, ins­be­son­dere sor­bi­sche Jugend­li­che.

Ort: Kapelle des Kar­mel Hei­lig Blut in Dachau, Alte Römer­str. 91, 85221 Dachau

Zeit: 03.02.2018, 16.30 Uhr

Der selige Alojs Andritzki ( Link zur Seite des seli­gen Alojs Andritzki) ist einer der beein­dru­cken­den jun­gen Geist­li­chen unter den selig gespro­che­nen Mär­ty­rern des KZ Dachau.

Mit gro­ßer Freude und Begeis­te­rung und außer­ge­wöhn­li­cher Krea­ti­vi­tät enga­gierte er sich in der Jugend­ar­beit. Dies wurde ihm zusam­men mit sei­ner Zuge­hö­rig­keit zur sor­bi­schen Min­der­heit und sei­ner Freund­schaft zu Polen als Wider­stand gegen­über dem Natio­nal­so­zia­lis­mus aus­ge­legt. Aus der Haft schrieb er zahl­rei­che Briefe, die uns heute noch berüh­ren als tie­fes Zeug­nis sei­nes Glau­bens. Erstaun­li­cher­weise spricht auch aus die­sen Brie­fen seine große innere Freude, sogar in Zei­ten des größ­ten Lei­des im KZ Dachau.

Er wurde am 03.02.1943 im KZ Dachau mit einer Gift­spritze ermor­det. Seine Selig­spre­chung fand am 23.06.2011 statt.

Seine Bot­schaft an uns heute soll nicht ver­ges­sen wer­den und Jugend­li­chen und allen Men­schen guten Wil­lens Kraft und Freude geben.

Unter den wech­seln­den Zita­ten am rech­ten unte­ren Rand der Start­seite die­ser Home­page, fin­den sich einige bewe­gende Zeug­nisse der Spi­ri­tua­li­tät des seli­gen Alojs Andritzki.

neue Biografie

Dachau, 04.01.2018

Zu Beginn des neuen Jah­res kön­nen wir Ihnen wie­der neue Infor­ma­tio­nen über pol­ni­sche Selige zur Ver­fü­gung stel­len.

Heute über den seli­gen Józef Paw­low­ski. Link zur Seite mit der Bio­gra­fie