75. Todestage August 2017

Unter den 40 selig gesprochenen Märtyrern, die 1942 ihr Leben gaben, sind auch viele Glaubenszeugen mit ihrem Todestag im August.

Vor 75 Jahren ging der Hungersommer für die Geistlichen im KZ Dachau auch im August weiter. Bei schwerer körperlicher Arbeit auf der Plantage verloren viele ihre letzten Kräfte.

Auch die mörderischen Invalidentransporte gingen weiter. Unter den polnischen Geistlichen waren einige, die Opfer dieser Euthanasie-Aktionen wurden. Am 12.08.1942 fanden 3 Selige im selben Transport den Tod.

Zu den Seligen, deren Todestag wir in diesem August begehen gehören auch die deutschen Gerhard Hirschfelder und Georg Häfner. Ich lade ein diese beiden besonders kennen zu lernen.

Die lange Liste der Namen polnischer Seliger des Augusten zu lesen macht traurig. Auch über sie stehen Biografien zur Verfügung.

seli­ger Georg Häf­ner Link

Geb 19.10.1900 Würz­burg

+ 20.08.1942 KZ Dachau

seli­ger Ger­hard Hirsch­fel­der Link

Geb 17.02.1907 in Glatz, Schle­sien, 110. Geburts­tag

+ 01.08.1942 KZ Dachau

 

selige pol­ni­sche Mär­ty­rer:

Seli­ger Aleksy Sobas­zek (1895—1942) Link

Pries­ter der Erz­diö­zese of Gniezno, Pfar­rer

+: 01 August 1942 im KZ Dachau

seli­ger P.  Józef Krzysztofik (Henryk), (1908-1942) Link

Ordens­pries­ter, Kapu­zi­ner (OFM­Cap), Guar­dian im Klos­ter Lub­lin

+: 04.08.1942 im KZ Dachau

Seli­ger Tadeusz Dulny (1914—1942) Link

Semi­na­rist der Diö­zese Włocła­wek

+: 07.08. 1942 im KZ Dachau, 28 J.alt,

seli­ger Edward Det­kens, (1885-1942) Link

Diö­ze­san­pries­ter der Diö­zese Wars­zawa, Rek­tor

+ 10.08.1942 auf einem Inva­li­den­trans­port des KZ Dachau, in Hart­heim bei Linz, Öster­reich

seli­ger P. Fran­cis­zek Drze­wiecki, (1908—1942) Link

Ordens­pries­ter, Orio­nist,

+: 10.08.1942 auf einem Inva­li­den­trans­port des KZ Dachau, in Hart­heim bei Linz, Öster­reich, 34 Jahre alt

Seli­ger Edward Grzy­mala (1906—1942) Link

Pries­ter der Diö­zese Wlo­cla­wek, Dr., Ordi­na­ri­ats­se­kre­tär, Defen­sor vin­culi, Prä­fekt

+12.08.1942 auf einem Inva­li­den­trans­port des KZ Dachau, in Hart­heim bei Linz, Öster­reich

Seli­ger Wla­dyslaw Macz­kow­ski, (1911—1942) Link

Pries­ter des Erz­bis­tums Gniezno (Gne­sen), Admi­nis­tra­tor

+: 20 August 1942 im KZ Dachau, im Alter von nur 31 Jah­ren

Seli­ger P. Józef Ste­pa­niak (Flo­rian), (1912—1942) Link

Ord­en­geist­li­cher, Kapu­zi­ner (OFM­Cap)

+: 12 August 1942 auf einem Inva­li­den­trans­port des KZ Dachau, in Hart­heim bei Linz, Öster­reich, 30 Jahre alt

Seli­ger Józef Stras­zew­ski, (1885—1942) Link

Pries­ter der Diö­zese Wlo­cla­wek, Pfar­rer, Kano­ni­kus

+: 12.08.1942 auf einem Inva­li­den­trans­port des KZ Dachau, in Hart­heim bei Linz, Öster­reich

Seli­ger Bru­der Brunon Zembol (Jan) (1905—1942) Link

Ordens­bru­der, Fran­zi­ka­ner­mönch (OFM)

+: 21.08.1942 im KZ Dachau, 37 Jahre alt

Seli­ger Domi­nik Jedrze­jew­ski (1886—1942) Link

Pries­ter der Diö­zese Wlo­cla­wek, Pfar­rer

+: 29. 08.1942 im KZ Dachau, fast 56 J. Alt.

 

Selige Märtyrer von Dachau, bittet für uns!

 

75. Todestag P. Titus Brandsma


Am 26.07.1942 starb der niederländische Karmeliterpater Titus Brandsma im KZ Dachau.
Der 75. Jahrestag seines Todes lädt uns ein, diesen beeindruckenden Seligen kennen zu lernen.
Er ist der erste der Dachaumärtyrer, der selig gesprochen wurde, schon 1985.
Von einer sehr tiefen Gottesbeziehung geprägt,  führte der Ordensmann ein engagiertes Leben im Dienst an der Wissenschaft und den Mitmenschen,  bis zu seinem Tod.
Als Professor für Philosophie erforschte er die mittelalterliche Mystik der Niederlage.
Als Journalist schrieb er unermüdlich,  auch um schon sehr früh vor dem Nationalsozialismus in Deutschland zu warnen.
Seine Hilfsbereitschaft für alle war sehr groß gegenüber jedermann vom Bischof über den Studenten bis zur bedürftigen Witwe.
Verhaftet wurde er wegen seines Einsatzes für die Pressefreiheit in den Niederlanden unter der deutschen Besatzung des Weltkrieges.
In Gefangenschaft legte er Zeugnis für seinen Glauben ab und trug bewegend geduldig und mit Humor was ihm angetan wurde.
Im KZ  engagierte er sich bis zur Erschöpfung um Kameraden zu trösten und aufzubauen.
Möge er uns Fürsprecher und Vorbild sein in der Liebe zu Gott und zum Mitmenschen.
Seliger Titus Brandsma, bitte für uns!
Linke zur Seite mit seiner Biografie
Monika Neudert, Dachau 20.07.2017

Gottesdienst in Dachau 06.08.17


im Nachgang zum Fest am 12.06.2017 in München zur Einführung des Festes Selige von Dachau,

wird es auch in Dachau einen Gottesdienst geben.

 

Am 06.08.2017 zelebriert Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger

um 9.00 Uhr in der Todesangst-Christi-Kapelle auf dem Gelände der Gedenkstätte des KZ Dachau einen Gedenkgottesdienst zu Ehren der Seligen Märtyrer von Dachau.

© 2012 - 2014 Freundeskreis Selige aus dem KZ Dachau - Impressum