Leisner im Radio

Die Vor­trags­reihe über den seli­gen Karl Leis­ner auf Radio Horeb geht wei­ter

 

Spi­ri­tual Hans-Karl See­ger, Alt­prä­si­dent des Inter­na­tio­na­len Karl-Leisner-Kreises, spricht auf Radio Horeb über den seli­gen Karl Leis­ner.

30.09.2014, 14.00 Uhr: Karl Leisner- seine Bezie­hung zur Kir­che

27.10.2014, 14.00 Uhr: Karl Leisner- Seine Bezie­hung zur Öku­mene

bis­her wur­den gesen­det:

1. Teil zur Bio­gra­fie Karl Leis­ners, am 24.07.2014 um 14.00 Uhr

2. Teil Karl Leis­ner –  seine Bezie­hung zu Gott, am 14.08.2014, um 14.00 Uhr.

Es ist mög­lich bei Radio Horeb eine CD des Vor­trags zu bestel­len, oder sich den Vor­trag her­un­ter­zu­la­den. (gegen Spende)

www.horeb.org ; info@horeb.org.

Leisners Schwester gestorben

Frau Eli­sa­beth Haas ist tot

Bei­trag von Herrn Maciej Skar­zyn­ski

Am 9. Sep­tem­ber 2014 starb im Kleve im Alter von 91 Jah­ren als letzte von fünf Geschwis­tern, die jüngste Schwes­ter des seli­gen Karl Leis­ner Frau Eli­sa­beth Hass, geb. Leis­ner.

Die neun­fa­che Mut­ter und über­zeugte Katho­li­kin setzte sich lebens­lang uner­müd­lich für den Erhalt des mate­ri­el­len Erbe des seli­gen Karl Leis­ner und die Ver­brei­tung des Geden­kens an den höchst­wahr­schein­lich bekann­tes­ten deut­schen Mär­ty­rers des XX. Jahr­hun­derts auch außer­halb Gren­zen Deutsch­lands.

Der selige Karl Leis­ner ist der ein­zige in einem Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger geweihte Pries­ter in der Geschichte der Kir­che. Seine ein­zige Hei­lige Messe- seine Primizmesse- zele­brierte der selige Karl Leis­ner in der Kapelle des KZL Dachau am 26. Dezem­ber  1944. Am 12. August 1945 starb der selige Karl Leis­ner nach einer schwe­ren Krank­heit im Wald­s­a­na­to­rium bei den Barm­her­zi­gen Schwes­tern in Pla­negg.  Das Grab des Seli­gen befin­det sich im Dom zu Xan­then

Am 23. Juni 1996 sprach Papst Johan­nes Paul II Karl Leis­ner zusam­men mit dem Ber­li­ner Dom­probst Bern­hard Lich­ten­berg selig. An die­ses Ereig­nis hat bei Sei­nem Besuch in Ber­lin Papst Eme­ri­tus Bene­dikt XVI erin­nert.

Am 25. April 2007 wurde in Müns­ter der Hei­lig­spre­chungs­pro­zess von Karl Leis­ner ein­ge­lei­tet. Erhalt des mate­ri­el­len und geist­li­chen Erbe des Seli­gen Karl Leis­ner, sowie För­de­rung des Kul­tes des Seli­gen gehört zu den Haupt­auf­ga­ben des 1978 ein­ge­rich­te­ten Inter­na­tio­na­len Karl Leis­ner Krei­ses.

Frau Eli­sa­beth Haas über­nahm im Jahr 1993 nach dem Tod ihres Man­nes Wil­helm Haas die Geschäfts­füh­rung des Inter­na­tio­na­len Karl Leis­ner Krei­ses und übte die­sen Amt bis Jahr 2004

2012 über­gab Frau Eli­sa­beth Haas dem Stifts­ar­chiv in Xan­ten, als Grund­stock des neu­ent­stan­den Karl-Leisner-Archivs unter Ande­rem Talar und Pri­miz­kelch des Seli­gen.

Die Beer­di­gung von Frau Eli­sa­beth Haas fand am 17. Sep­tem­ber  2014 in Kleve-Kellen statt. Das Gedenk­got­tes­dienst an Frau  Eli­sa­beth Haas in Mün­chen fin­det am 27. Sep­tem­ber , um 18.00 Uhr im Alten Peter statt.

 

 

runde Gedenktage 2015

Auch im Jahr 2015 kön­nen wir runde Gedenk­tage Seli­ger aus dem KZ Dachau

bege­hen.

Das kom­mende Jahr 2015 wird ins­be­son­dere ein Karl-Leisner-Jahr und einem P.-Giuseppe-Girotti-Jahr.

 

Der selige Karl Leis­ner fei­erte vor 70 Jah­ren, im Dezem­ber 1944, Pries­ter­weihe und Pri­miz im KZ Dachau. Im Jahr 2015 jährt sich sein Geburts­tag am 23.02.2015 zum 100.Mal und Leis­ners Todes­tag am 12.08.2015 zum 70. Mal.

 

Auch für den seli­gen P. Giu­seppe Girotti jährt sich im kom­men­den Jahr sein Geburts­tag.

Am 19.07.2015 wäre er 110 Jahre alt gewor­den. Sei­nes 70. Todes­ta­ges geden­ken wir am 01.04.2015.

 

Auch der 70. Todes­tag des seli­gen Ste­fan Win­centy Fre­li­chow­ski darf nicht über­se­hen wer­den.

Er starb nach mona­te­lan­ger heim­li­cher Pflege typhus­kran­ker Kame­ra­den sel­ber an die­ser Krank­heit am 23.02.1945.

 

Auf­stel­lung aller run­der Jah­res­tage 2015

 

seli­ger Ste­fan Win­centy Fre­li­chow­ski, + 23.02.1945, 70. Todes­tag

seli­ger P.Giu­seppe Girotti, * 19.07.1905, 110. Geburts­tag; + 01.04.1945, 70. Todes­tag

seli­ger Karl Leis­ner, * 28.02.1915, 100. Geburts­tag; + 12.08.1945, 70. Todes­tag

 

selige 108 pol­ni­sche Mär­ty­rer:

seli­ger Józef Stras­zew­ski, * 18.01.1885, 120. Geburts­tag

seli­ger Jozef Kut, * 21.01.1905, 110. Geburts­tag

seli­ger Bro­nis­law Kos­tow­ski, * 11.03.1915, 100. Geburts­tag

seli­ger Jan Nepo­mu­cem Chrzan, * 25.04.1885, 130. Geburts­tag

seli­ger Edward Det­kens, * 25.04.1885, 130. Geburts­tag

seli­ger Sta­nisław Kosta Sta­ro­wiey­ski, * 11.05.1885, 120. Geburts­tag

seli­ger Aleksy Sobas­zek, * 17.08.1895, 120. Geburts­tag

seli­ger Bru­der Bru­non Zem­bol (JAN), * 07.09.1905, 110. Geburts­tag

seli­ger Antoni Świa­dek, + 25.01.1945, 70. Todes­tag

seli­ger Bru­der Józef Zapłata, + 19.02.1945, 70. Todes­tag

seli­ger P. Hil­ary Janus­zew­ski (Pawel), + 25.03.1945, 70. Todes­tag

 

 

Soweit Got­tes­dienste oder Ver­an­stal­tun­gen zu die­sen Fes­ten orga­ni­siert

wer­den kön­nen, erhal­ten Sie neue Infor­ma­tio­nen unter der Rubrik Aktu­el­les auf die­ser Inter­net­seite.

Vortrag über Karl Leisner in Dachau

Am Sams­tag, den 11.10.2014 fin­det im Pfarr­heim Hei­lig Kreuz, Dachau,  ein Vor­trag über den seli­gen Karl Leis­ner statt. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den. Ver­an­stal­ter ist das Dach­auer Forum und die Pfar­rei Hei­lig Kreuz, Dachau.

Aus dem Pro­gramm des Dach­auer Forums:

Der selige Karl Leis­ner

Leben und Pries­ter­weihe im KZ Dachau

Heuer jährt sich die Pries­ter­weihe Karl Leis­ners, des bekann­tes­ten der seli­gen aus dem KZ Dachau, zum 70. Mal. Monika Neu­dert, Spre­che­rin des Freun­des­krei­ses Selige aus dem KZ Dachau, wird die­sen jun­gen Pries­ter vor­stel­len, der die Jugend sei­ner Zeit zu begeis­tern wusste und in fast sechs Jah­ren Gefan­gen­schaft zur Hei­lig­keit und zum Mar­ty­rium reifte. Was kön­nen wir Chris­ten heute von ihm ler­nen?

Sa 11.10.2014, 19.00 Uhr

Ref.: Monika Neu­dert

Pfarr­heim Hl. Kreuz,

Sude­ten­land­str. 67, in Dachau

Gebüh­ren­frei“

 

© 2012 - 2014 Freundeskreis Selige aus dem KZ Dachau - Impressum