Neue Märtyrer-Namen

Neue Ein­träge in der Lis­ten der Mär­ty­rer und der lau­fen­den Selig­spre­chungs­ver­fah­ren

20.06.2013

Auf unse­rer Home­page wur­den  viele neue Namen in der Liste der Mär­ty­rer ergänzt.

Infor­ma­tio­nen unter ande­rem aus Polen, Nie­der­lande, Tsche­chien, Slo­we­nien und Öster­reich ste­hen Ihnen jetzt zur Ver­fü­gung.

Es ist eine sehr beein­dru­ckende Zahl von Glau­bens­zeu­gen, die uns vor Augen steht. Wei­tere wer­den sicher noch hinzu kom­men. Zusam­men mit den schon selig gespro­che­nen Mär­ty­rern, sind es nun schon mehr als 200! Diese Män­ner wol­len uns Mut machen.

„Da wir nun eine sol­che Wolke von Zeu­gen um uns haben, so laßt uns jede Last able­gen und die Sünde, die uns so leicht umstrickt, und laßt uns mit Aus­dauer lau­fen in dem Kampf, der vor uns liegt.“ Hebr. 12,1

 

Bei den lau­fen­den Selig­spre­chungs­ver­fah­ren konn­ten eben­falls viele Namen ergänzt wer­den.

Schon seit 2008 läuft ein Selig­spre­chungs­ver­fah­ren für 16 Mit­glie­der des Jesui­ten­or­dens aus Polen, die unter der Herr­schaft des Natio­nal­so­zia­lis­mus den Mär­ty­rer­tod fan­den. Zwölf von Ihnen star­ben im KZ Dachau. Ihre Namen sind jetzt in der Liste der Selig­spre­chun­gen zu fin­den.

Seit 2011 läuft ein Selig­spre­chungs­ver­fah­ren in Rom bei der Kon­gre­ga­tion für Selig- und Hei­lig­spre­chun­gen für 105 pol­ni­sche Mär­ty­rer, Opfer des Natio­nal­so­zia­lis­mus in der Zeit des Zwei­ten Welt­krie­ges. Dar­un­ter fin­den sich 31 Män­ner, die im KZ Dachau ermor­det wur­den.

 

© 2012 - 2014 Freundeskreis Selige aus dem KZ Dachau - Impressum